-deftige Gerichte- Linsensuppe       < | >       Grünkohl-Eintopf


Pichelsteiner Eintopf

In unserem Rezept für den Pichelsteiner Eintopf verwenden wir selbst hergestellte Fleischbrühe. Wer möchte kann aber auch die entsprechende Menge Wasser und dazu passend Brühwürfel verwenden.
Das Gemüse kann man je nach Geschmack zusammenstellen und bunt mischen. Vorschläge hierfür sind: Mohrrüben, Sellerieknolle, Petersilienwurzel, Porree, Blumenkohl, Erbsen, Bohnen, Weißkohl. Das Fleisch mischt man aus Rindfleisch, Schweinefleisch und eventuell etwas Hammelfleisch zusammen.

Zuerst schneidet man das Gemüse in Scheiben oder Würfel. Die Kartoffeln und das Fleisch werden ebenfalls gewürfelt, den Bauchspeck sollte man in schmale Streifen zerschneiden. Zuerst brät man den Bauchspeck zusammen mit dem Öl und den Zwiebeln in einer Pfanne kräftig an. Dann legt man das Rindermark in einen ausreichen großen Topf und schichtet das mit Salz und Pfeffer gewürzte Fleisch, die Kartoffeln, das Gemüse und den Speck mit den Zwiebeln abwechselnd übereinander. Dabei würzt man die einzelnen Lagen mit der kleingehackten Petersilie, dem Majoran und etwas Kümmel, Salz und Pfeffer. Die letzte Schicht sollte aus Kartoffeln bestehen. Das ganze übergießt man nun mit der vorher zum Kochen gebrachten Brühe. Nun lässt man den Pichelsteiner Eintopf bei kleiner Hitze und geschlossenem Topf 90 Minuten garen. Während der Garzeit den Pichelsteiner Eintopf nicht umrühren !
Vorbereitungszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 110 Minuten

0,5 Liter
500 g
1000 g
1/2 Bund
2
500 g
50 g
150 g
7 El
Brühe
Kartoffeln
Gemüse
Petersilie
Zwiebel
Fleisch
Rindermark
Bauchspeck
Öl
Majoran
Salz
Pfeffer
Kümmel